Maschinen lesen und Menschen finden

Search-Engine-Marketing bringt Kunden

Search Engine Marketing (SEM) ist so etwas wie internetbasierte Mediaplanung:
wo, wie und wann schalte ich meine Google-Adwords? Welche Budgets sind notwendig? Was sind Affiliate-Programme? Bringen mich Link-Partnerschaften weiter? Ist Banner-Werbung nicht Schnee von gestern? Und sollte ich mich auch in sozialen Netzwerken präsentieren? Wenn ja, in welchen? Oder bringt mich vielleicht youtube ans Ziel? Was können Suchmaschinen eigentlich lesen? Und sollten wir unsere Zielgruppen nicht auch mit einem Tracking-Service bedienen?

Natürlich sind auch Blogs, Twitter, Landing-Pages, RSS-Feeds, Apps und mobile Anwendungen eine Überlegung wert, will man ein möglichst effektives Suchmaschinen-Marketing durchführen. Alles in allem also jede Menge Möglichkeiten, aber welche davon sind für Sie da?

intercorp. bietet die richtige Mischung aus Onsite-SEO, programmiertechnischer Kompetenz, internet- und blog-affinen Texten, konzeptionellen Know-how für Search Engine Marketing (SEM), Search Engine Advertising (SEA), AdWord-Kampagnen (Google, Bing & Co.), Affiliate-Programme und langjähriger Erfahrung – vom Newsletter-Marketing ab dem Jahr 2000, über die ersten PDA-Apps 2002, dem Einsatz von web 2.0-Applikationen ab 2005 bis hin zu Social-Media-Kampagnen. Nicht zuletzt betreiben einige unserer Mitarbeiter private Blogs, Fansites in den sozialen Netzwerken und Informations- plattformen z. B. im Bereich Literatur, Musik und bildende Kunst. So hat intercorp. über die Jahre beständig Kompetenz in Bereich SEM (Search Engine Marketing) aufgebaut.

Das, was man noch vor kurzer Zeit unter Suchmaschinen-Marketing verstand, ist heute die rasante Fortentwicklung der Technik. Mit sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+, XING wurde in eine neue Dimension vorgestoßen: Es zählt nicht mehr die reine Platzierung von Werbung. Der Internet-User ist längst mündig geworden. Er entscheidet, welchen Informationen er sich aussetzt, was er sucht, was er für gut befindet und nach welchen Regeln er surft.

Intelligentes SEM sieht das einzelne Individuum und macht ihm Angebote, ist nicht zu laut, aber keineswegs leise. Es versteht die Sprache der Angesprochenen, lässt Kommunikation zu, ist offen für Lob und Kritik und antwortet, wenn es gefragt wird. Das, was nach einer schönen neuen Welt klingt, ist inzwischen Realität.

Die richtige Mischung aus automatischen, algorithmengesteuerten Informationen und spontanen, direkten und persönlichen Aktionen macht Sie im neuen Internet hörbar und erlebbar. intercorp. gehört heute schon zu den „Veteranen” dieser Entwicklung: Mit dem Kulturkurier, den wir gemeinsam mit unserem Berliner Partner im Jahr 2000 programmiert, im Markt positioniert, weiterentwickelt und erfolgreich gemacht haben, wurde ein internetbasiertes Informationssystem geschaffen. Der Kulturkurier wird heute nicht nur von über 3 Mio. Abonnenten genutzt, sondern kann gleichzeitig als Startpunkt der späteren web 2.0-Euphorie und des heutigen Social-Media-Trends verstanden werden. Selbstverständlich ist der Kulturkurier inzwischen auch über mobile Ausgaben für Smartphone und Tablet optimiert und ist als App abonnierbar.

Unser Rundgang durch die Theorie der Suchmaschinen-Praxis ist mit SEO und SEM keineswegs beendet. Interaktion mit Usern ist ein weiterer wichtiger Baustein.

Interaktion durch Blogs & Social Media