Aus gutem Grund: Symfony Framework

Aus gutem Grund: Symfony Framework

Ein Framework ist weder ein Content-Management-System, noch Werkzeug oder ein Programm. Ein Framework ist eine Vorlage. Aus Progammierersicht setzen sich Anwendungen, Websites und internetbasierende Software aus Strukturen zusammen und diese Strukturen sind bei verschiedenen Anwendungsgebieten wiederkehrend, d.h. der Code basiert auf ähnlichen Zeilen.

Es werden also die Codes wiederverwendet und für spezielle Fälle dann erweitert. Mit Hilfe dieses Programmiergerüsts, das vor allem in der objektorientierten Software-Entwicklung verwendet wird, kann enorm viel Zeit gespart werden. Es gibt eine Vielzahl von Frameworks, die das Rahmengerüst für bestimmte Anwendungen, Funktonen und Strukturen bereitstellen. Uns interessierten dabei insbesondere Webframeworks.


Das PHP-Framework Symfony hat sich seit seiner ersten Veröffentlichung im Jahr 2005 zu einem der wichtigsten Toolsets im Bereich der Webentwicklung gemausert. Es ist oft dann präsent, wenn die Webanwendungen sehr umfangreich und mit zahlreichen Funktionen ausgestattet werden sollen. Deswegen findet Symfony auch Verwendung in vielen intercorp. Projekten.

Eine Symfony in PHP

Von den weltweit existierenden Websites oder Webapplikationen, bei denen die zugrunde liegende Programmiersprache ermittelbar ist, dient PHP in knapp 80% der Fälle als Grundlage1.

Eine Folge der Marktdominanz von PHP ist, dass sich im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte eine ganze Reihe von PHP-Frameworks etabliert haben, die jeweils unterschiedliche Stärken und Schwächen aufweisen. Bekannte Namen sind etwa Laravel, Zend, CodeIgniter, CakePHP oder Yii.

Manche dieser Frameworks sind schneller, andere flexibler, weitere bringen viele bereits vorgefertigte Komponenten mit (zum Beispiel User-Verwaltung, Formulare, Verschlüsselungsmechanismen etc.). Gemein ist ihnen die Programmiersprache PHP als Basis und die ursprüngliche Zweckgebundenheit – jedes Framework hat seine Wurzeln in einzelnen Projekten oder Firmen und sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

An Symfony kommt man als Agentur für webbasierte Anwendungsentwicklung kaum vorbei. Symfony-Komponenten finden in vielen weit verbreiteten Content Management Systemen und E-Commerce-Plattformen Verwendung. Insbesondere für umfangreiche Applikationen, die viele Daten, Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten bieten sollen, ist Symfony eine häufige Wahl. Und dafür gibt es gute Gründe. Die zählen wir an dieser Stelle nicht alle auf, das haben andere Leute schon vor uns getan, und zwar sehr umfangreich2,3,4 - sondern nur diejenigen, die intercorp. dazu bewegen, auf Symfony zu setzen.


1 https://w3techs.com/technologies/details/pl-php/all/all

2 https://opensource.com/business/16/6/which-php-framework-right-you

3 https://www.toptal.com/php/choosing-between-symfony-and-laravel-frameworks

4 https://www.g2crowd.com/products/symfony/reviews

Symfony- Einsatzgebiete

Symfony- Einsatzgebiete

intercorp. entwickelt – je nach Kundenanforderung – sowohl vollständig individuell zugeschnittene Applikationen oder, wenn die Kosten möglichst gering sein müssen, auf Basis bestehender CMS- oder E-Commerce-Plattformen.

Symfony- Einsatzgebiete

Symfony- Einsatzgebiete

intercorp. setzt unter anderem auf Typo3, Shopware, Contao und WordPress. Und in all diesen Plattformen finden sich heutzutage Symfony-Komponenten. Da macht es nur Sinn, wenn wir bei den individuell entwickelten Applikationen ebenfalls auf Symfony bauen.

Symfony- Einsatzgebiete

Symfony- Einsatzgebiete

intercorp. verwendet Symfony auf für Anwendungen, die individuell und ohne Verwendung von CMS- oder Shop-Software umgesetzt werden. Je individueller die Anforderung, umso eher kommt Symfony zum Einsatz.

An Symfony überzeugt uns Ausgereiftheit, seine Flexibilität und Alltagstauglichkeit. Trotz aller individuellen Wünsche unserer Kunden basieren die Funktionalitäten moderner Webapplikationen häufig auf gleichen Grundprinzipien: Datenbank-Zugriff, Datenvalidierung, Datentransfer, Abstraktion, Wiederverwendbarkeit einzelner Methoden, Objektorientierung, MVC.

Es gibt Frameworks, die schneller zu erlernen sind, schlanker oder unkomplizierter in der Codestruktur sind. Aber Symfony erfüllt aus unserer Sicht die Anforderungen an ein PHP-Framework am besten.

Bei ca. 75 Prozent unser Projekte spielt Symfony eine zentrale Rolle – als Framework-Grundlage für Individual-Entwicklungen oder und als Komponente bestehender CMS- und Shop-Plattformen.

Die Grundlage unseres Tun ist die Programmiersprache PHP. Symfony setzt auf PHP auf. Deswegen hat sich intercorp. auf das Symfony-Framework spezialisiert.

Fragen oder Projektideen zum Thema Symfony?

Aus Kundensicht stellt sich die Frage nach Symfony selten. Es stellen sich vielmehr die Fragen nach individuellen Lösungen und Anwendungen, die man mit vorhandenen CM-Systemen nicht oder nur überaus kompliziert abbilden kann. Dann stellt sich die Frage nach dem Einsatz von Frameworks.

Haben Sie besondere Anforderungen? Dann reden Sie mit uns.

Thomas Keller